Projektkategorie: UMWELTVORSORGEPLANUNG

Örtliches Raumordnungskonzept der Gemeinde Außervillgraten

Im Rahmen der Fortschreibung des Örtlichen Raumordnungskonzeptes der Gemeinde wird auch eine Strategische Umweltprüfung durchgeführt. Dazu ist eine Bewertung des Dauersiedlungsraumes nach naturkundefachlichen Kriterien vorgesehen. Die Ergebnisse von Begehungen und Literaturrecherchen finden Eingang in den sog. „Lebensraum-, Biotoptypenplan“ sowie einem „Ortsbild-, Erholungsplan“. Die Ausscheidung von Freihalteflächen erfolgt im sog. „Naturwerteplan“.

Gewerbegebiet Margarethenbrücke

Der Grundbesitzer Agrargemeinschaft Anras-Winkl erwirkte die Baureifmachung einer ca. 10.000m2 großen Freifläche mit ökologischen Begleitmaßnahmen wie Eingrünung des Grundstück sowie Aufwertung einer bestehenden Auwaldrestfläche durch Entfernung der Fichten und Anlage von Stillgewässern und eines Edelkrebs-Ansiedelungprojektes.

Loacker Konfekt Gmbh, Heinfels

Für die Erweiterung des Gewerbegebietes in mehreren Baustufen wurde eine ökologisches Begleitkonzept erstellt mit folgenden Inhalten: Renaturierung eines Fließgewässers, Dachbegrünung, Parkplatzbepflanzung, Errichtung eines „Radlerparks“, Anlage eines Spielplatzes für die moccaria-Erlebniswelt uvm. Leistung Planungsbüro: Planung & ÖBA

Deponieaufsicht Drau, Arnbach

Im Auftrag der Marktgemeinde Sillian wird die Einhaltung der behördlichen Auflagen des laufenden Deponiebetriebs überwacht. Auch die Erstellung von Einreichunterlagen von Deponien (Arnbach) wurde durchgeführt.

Steinbruch Weiße Riese, Assling

Für die Fa. Dietrich Gebrüder Gmbh. wird seit 2011 bei mehreren Steingewinnungsanlagen (Dolomitenabbau Leisach; Michelbach, St. Johann) die Einhaltung der naturkundefachlichen Auflagen überwacht.

THEURL Holz Industrie

Die Fa. Theurl Holz Industrie plant die Erweiterung ihres Betriebsgeländes. Davon ist ein naturkundefachlich bedeutsamer Standort betroffen – das sogenannte Naherholungsgebiet „Weidenbründl“. Aufgrund der Lage unmittelbar am Radweg und der bereitgestellten Erholungsinfrastruktur (Hütte, Mühle, Grillplatz, Sitzmobiliar) hat sich hier ein beliebtes Naherholungsgebiet entwickelt. Anstelle dieser zu überbauenden Fläche mit künstlich angelegten Fließ- und Stillgewässern sowie […]

Örtliches Raumordnungskonzept Tristach

Im Rahmen der Fortschreibung des Örtlichen Raumordnungskonzeptes der Gemeinde wird auch eine Strategische Umweltprüfung durchgeführt. Dazu ist eine Bewertung des Dauersiedlungsraumes nach naturkundefachlichen Kriterien vorgesehen. Die Ergebnisse von Begehungen und Literaturrecherchen finden Eingang in den sog. „Lebensraum-, Biotoptypenplan“ sowie einem „Ortsbild-, Erholungsplan“. Die Ausscheidung von Freihalteflächen erfolgt im sog. „Naturwerteplan“.

Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik Gmbh, Abfaltersbach

Im Auftrag der Fa. HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH wurde im Zuge der Erweiterung der Produktionshalle in Abfaltersbach ein „Platz´l“ auf einem Holzsteg mit Sitzgelegenheit für Besucher und Mitarbeiter errichtet, Parkplätze mit Rasengitterstein und Stauden bepflanzte Sickermulden angelegt und das Betriebsgelände mit heimischen Gehölzen in Baumgruppen eingegrünt. Insgesamt werden vom Bauherrn dafür rund € 70.000 […]

Schigebiet Golzentipp, Obertilliach

Für das Projekt „Erweiterung Beschneiungsanlage Obertilliach inkl. Errichtung Speicherteich Golzentipp – Obertilliacher Bergbahnen GmbH, Obertilliach“ wurde das Ingenieurbüro Altenweisl als Ökologische Bauaufsicht vorgeschrieben. Folgende Maßnahmen sind geplant: – Verbesserung der Wasserbereitstellung durch die Errichtung eines Speicherteiches – deutliche Erhöhung der Pumpleistung zur Reduktion des Zeitraumes der Grundbeschneiung – Automatisierung der vorhandenen Beschneiungsanlage zur besseren Ausnützung […]

Ingenieurbüro DI Gerald Altenweisl